Startseite - Mistress Escort » Ist der Beruf der Escort-Dame ein Beruf für mich?

Ist der Beruf der Escort-Dame ein Beruf für mich?

Vielleicht denkst du gerade darüber nach, ob der Beruf eines Escorts etwas für dich ist. Allein schon, weil dieser Job nach viel Spaß und einfach verdientem Geld klingt. Gerade für eine Studentin oder Auszubildende könnte er perfekt sein, denn durch die sehr flexiblen Arbeitszeiten und die wertgeschätzte gute Bildung, hast du die besten Voraussetzungen in diesem Beruf unterzukommen. Aber der Beruf eines Escorts bringt viele Vorurteile und Schubladendenken mit sich, was bei einem Berufseinsteiger zu diversen Ängsten führen kann. Genau aus diesem Grund haben wir diesen Blog-Beitrag geschrieben, damit du selbst für dich herausfinden kannst, ob Escort-Dame wirklich der richtige Beruf für dich ist.

Beruf Escort-Dame – Die entsprechende Bildung

Gentlemen, die eine Escort-Dame buchen, legen großen Wert darauf, sich angeregt und intelligent unterhalten zu können. Hierbei geht es um aktuelles Weltgeschehen, Politik und Kultur und noch vieles mehr. Solltest du also vielseitig interessiert sein und dich gerne weiterbilden, dann ist das ein großer Pluspunkt. Bevor du jetzt Sorge hast, dass du durch besonderes Wissen glänzen musst, sei unbesorgt: Ein Event oder Essen ist keine Prüfung und dein Wissen wird nicht abgefragt. Trotzdem solltest du vielseitig interessiert und vor allem informiert sein, um ein interessantes Gespräch führen zu können. 

Nicht nur die Kunden, sondern auch du werden von einer guten Unterhaltung profitieren. Hierdurch können sich ganz neue Welten eröffnen und du erhältst Wissen, über das du vorher vielleicht noch nicht verfügt hast. Zudem knüpfst du neue Kontakte. Außerdem ist es sehr angenehm, sich mit gebildeten Männern mit spannenden Berufen zu unterhalten.

Guter Smalltalk will gelernt sein

Bei einem Date zwischen Gentleman und Escort-Dame geht es natürlich nicht ununterbrochen um hochkomplexe Themen. Smalltalk, den man während eines Dinners führen kann, ist wichtig. Dabei kommt es vor allem darauf an, dass sich der Gentleman zwanglos unterhalten fühlt und deine Gesellschaft genießen kann. Beim Smalltalk darf es auch um Banalitäten gehen oder einfach Spaß am lockeren Austausch haben.

Wenn du also ein Mensch bist, dem die Themen nur selten ausgehen und du gerne erzählst, jedoch auch aufmerksam zuhören und nachfragen kannst, dann hast du bestimmt Freude daran, Escort zu werden. Smalltalk ist natürlich nicht nur mit den Gentlemen zu führen, die dich gebucht haben, sondern auch mit vielen anderen Menschen. Gerade dann, wenn du den Kunden zu einer Veranstaltung begleitest. Durch diese Veranstaltungen gewinnst du auch einen Mehrwert für dich selbst: Du wirst selbstsicherer und wort- sowie weltgewandter.

Kannst du deinem Gegenüber ein gutes Gefühl geben?

Sagen dir deine Mitmenschen öfter, dass du sehr herzlich und gesprächig bist? Vielleicht macht man dir sogar das Kompliment, dass man sich in deiner Gesellschaft wohl fühlt und man leicht mit dir ins Gespräch kommen kann. Genau diese Eigenschaften sind Gold wert für einen Nebenjob als Escort. Denn darum geht es: Dem Gentleman eine angenehme Gesellschaft bieten und das Gefühl zu geben, dass man gerne Zeit mit ihnen verbringt. 

Eine Unterhaltung sollte ganz locker entstehen und Spaß machen. Der Kunde sollte dich gerne um sich haben und ein Event oder Dinner gemeinsam mit dir verbringen wollen, ohne dass es erzwungen und steif wirkt. Wenn du es also schaffst, Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, und ihnen das Gefühl gibst, dass du dich gerne mit ihnen beschäftigst, dann ist dies ein weiterer Pluspunkt für deine Karriere als Escort.

Machst du gerne neue Bekanntschaften?

Wenn du Escort werden möchtest, solltest du Bedenken, dass Gentlemen deine Unterstützung und Gesellschaft haben möchten, aber natürlich können sie sich nicht ununterbrochen nur mit dir beschäftigen. Du solltest also gut und gerne auf fremde Menschen zugehen können. Als Escort hast du immerhin jede Gelegenheit dazu, die verschiedensten Persönlichkeiten kennenzulernen und dich in spannende Gespräche zu stürzen. 

Als Escort erlebst du viel Neues und gerade als Studentin oder Auszubildende ist das unbezahlbar, denn mit eigenem Budget würdest du die Events, zu denen dich die Kunden mitnehmen, niemals besuchen können. Je nachdem wie reisebereit du bist, lernst du viele verschiedene Plätze auf der Welt kennen und bekommst mit der Zeit ein gutes Gespür für Menschen, Kultur, Wirtschaft und viele andere Themen. 

Mache einen guten Eindruck

Äußerlichkeiten sind bei einer Escort-Dame natürlich nicht unwichtig, jedoch ist es noch nicht alles. Nichtsdestotrotz ist es ein wichtiger Bestandteil dieses Berufs. Denn jeder Mann möchte gerne eine schöne Frau an seiner Seite haben.

Versuche dir einmal Folgendes vorzustellen: Du bereitest dich auf dein Date vor, indem du dich ausgiebig pflegst, dir eine wunderschöne Frisur zauberst, dezentes und stilvolles Make-Up auflegst und in ein wundervolles Kleid schlüpfst. Danach suchst du dezenten Schmuck aus und du weißt genau, was zu viel und was zu wenig ist.

Neben deinem Begleiter fühlst du dich wie eine richtige Lady und wirst auch so von ihm behandelt. Du fühlst dich gut und auch wichtig. Bewegst dich elegant durch den Raum und du weißt genau, dass dein Begleiter deinetwegen beneidet wird. Den ganzen Tag zeigst du dich von deiner Schokoladenseite und gibst auch so deinem Begleiter das Gefühl, die richtige Wahl getroffen zu haben. Du bist gerne eine Augenweide und weißt um deine Wirkung auf andere. 

Wenn das etwas ist, womit du dich identifizierst, dann steht deinem Nebenjob als Escort nichts mehr im Wege!

Ein kleiner Bonus: Sex mit Fremden

Ein heikles Thema, denn Escort wird oft noch mit Prostitution gleichgesetzt. Sex ist kein Muss, wenn du als Escort arbeitest, aber es kann durchaus Bestandteil des Berufs sein – aber eben nicht immer. Vor allem solltest du dir immer vor Augen halten, dass du nichts tun musst, was du nicht möchtest. Wenn du und der Kunde am Ende eines gelungenen Abends eine gewisse Anziehung spürt und ihr euch näherkommen wollt, dann geschieht das immer im gegenseitigen Einvernehmen.

Du bist eine wunderschöne, reizvolle junge Frau, mit der sich der Gentleman den ganzen Abend über großartig unterhalten und amüsiert hat. Du bist also genau das Komplettpaket, was er sich gewünscht hat. Da kommt es oft vor, dass deine Kunden intime Wünsche äußern. Deshalb ist es als Escort von Vorteil, wenn du körperlichem Kontakt und sexuellen Abenteuern nicht abgeneigt bist.

Weitere Artikel

Das Sexkaufverbot und seine möglichen Konsequenzen

28. Juni 2022

Deutschland gilt als liberales Land, wenn es um das Thema Sexarbeit geht. Hier ist es legal, sexuelle Dienstleistungen anzubieten und sie auch in Anspruch zu nehmen. Das Sexkaufverbot könnte schwerwiegende…

Mehr lesen

Ist der Beruf der Escort-Dame ein Beruf für mich?

22. Juni 2022

Vielleicht denkst du gerade darüber nach, ob der Beruf eines Escorts etwas für dich ist. Allein schon, weil dieser Job nach viel Spaß und einfach verdientem Geld klingt. Gerade für…

Mehr lesen

Woran erkennt man eine seriöse Escort-Agentur?

15. Juni 2022

Wer vor hat ein Treffen mit einer Escortdame zu buchen, weiß, dass es sich um die vielleicht glamouröseste Form des Datings handelt. Und das hat viele und vor allem gute…

Mehr lesen

Escort Service und Verhütung – wichtig, aber langweilig und unerotisch?

31. Mai 2022

Verhütung ist für viele ein leidiges, aber trotzdem sehr wichtiges Thema. Auch – oder vor allem – im Sexgewerbe. Heutzutage ist die Auswahl an Kondomen mehr als umfassend: Gerippt, genoppt,…

Mehr lesen

Tipps für ein perfektes Escort-Date

23. Mai 2022

Bei einem Date sollten Spaß und eine gute gemeinsame Zeit immer im Vordergrund stehen. So auch bei einem Date mit einer Escort-Dame. Damit Sie mit Ihrer Escort-Dame eine unvergessliche Zeit…

Mehr lesen